Job description

Requirements

  • Entry level
  • No Education
  • Salary to negotiate
  • BIELEFELD DE

Description

An der Fakultät für Mathematikist zum nächstmöglichen Zeitpunkteine
zu besetzen.

Es wird eine Persönlichkeit gesucht, die


- sich durch herausragende Forschung auszeichnet,
- insbesondere im Gebiet der Analysis ausgewiesen istund Erfahrung in der Kooperation mit anderenmathematischen Disziplinen hat,
- sich in Forschung, Lehre und akademischeSelbstverwaltung der Fakultät einbringt,
- sich an bestehenden und künftigenForschungsprojekten der Fakultät, insbesondere andem Sonderforschungsbereich 1283 „Taming uncertainty and profiting from randomness and low regularity inanalysis, stochastics andtheir applications“ beteiligt und
- aufgeschlossen ist für die Zusammenarbeit mitWissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern derUniversität Bielefeld sowohl an der Fakultät für Mathematik als auch an anderen Fakultäten.
Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 36 HG (u.a.zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die ausschließlich undumfassend im Berufungsverfahren bewertet werden).

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und ihnen gleichgestellterbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Die Universität Bielefeld ist für ihre Erfolge in der Gleichstellungmehrfach ausgezeichnet und als familiengerechte Hochschulezertifiziert. Sie freut sich über Bewerbungen von Frauen. Dies gilt inbesonderem Maß im wissenschaftlichen Bereich sowie in Technik, IT undHandwerk. Sie behandelt Bewerbungen in Übereinstimmung mit demLandesgleichstellungsgesetz.

Bewerbungen mit Lebenslauf, zweiseitigem Lehr- und Forschungskonzeptund Schriftenverzeichnis unter Benennung dreier besondersherausragender Arbeiten werden bis zum 30.09.2018in elektronischer Form, wahlweise PGP-verschlüsselt, erbeten an:

bewerbung@math.uni-bielefeld.de

oder in schriftlicher Form an:

Universität Bielefeld
Dekan der Fakultät für Mathematik
Postfach 100131
33501 Bielefeld

Bitte verzichten Sie auf Bewerbungsmappen und reichen Sieausschließlich Fotokopien ein, da die Bewerbungsunterlagen nachAbschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesendet werden können.

  • erp