Sind Sie ein Künstler?

Sind Sie ein Künstler?


„Spielen Sie ein Instrument?“ oder „Malen Sie?“ wäre einfach zu beantworten. Wir wüssten, schon durch die Fragestellung, auf welche Praxis sich die Frage bezieht. Versuchen wir eine(n)  Künstler(in) an sich zu definieren, dann könnten wir uns auf „eine Person, die in irgendeiner Form Kunst erschafft oder mit ihr zu tun hat“ einigen. Künstler arbeiten auch oft Hand in Hand, denken wir an den Autor, dessen Kunst durch Theater oder Hollywood und durch Schauspielkunst einem breiten Publikum vorgestellt wird. Für mich taucht da sogleich die Frage auf, ob denn Kritiker auch Künstler sind?

„Natur und Kunst, sie scheinen sich zu fliehen
und haben sich, eh man es denkt, gefunden.“
Johannes Wolfgang von Goethe

Wikipedia bietet uns: „Das Wort Kunst bezeichnet im weitesten Sinne jede entwickelte Tätigkeit, die auf Wissen, Übung, Wahrnehmung, Vorstellung und Intuition gegründet ist. Im engeren Sinne werden damit Ergebnisse gezielter menschlicher Tätigkeit benannt, die nicht eindeutig durch Funktionen festgelegt sind.“ Das Kunstportal (artfocus.com) versucht sich mit der Definition, die mir am besten gefällt:

„Kunst ist eine wesentliche Ausdrucksform für Gefühle und Gedanken, welche den Menschen bewegen. Kunst ist hierbei weniger das, was Kritiker und Spekulanten für wertvoll und handelbar halten, sondern vielmehr all das, worin der Künstler ein Stück von sich selbst gegeben hat. Sei es ein großes oder ein eher bescheidenes Werk. Es ist immer Ausdruck einer expressiven Schaffenskraft und des Bedürfnisses, sich mitzuteilen.“

Was könnte es bedeuten, unser Leben als Kunstwerk zu sehen